english version

Aktuelle Projekte:

Dogancay

Das Schlauchwehr bildet einen 4.20m hohen und 23.80m breiten beweglichen Verschluss im Staudamm des Wasserkraftwerkes Dogancay in der Nähe von Adana, südliche Türkei.

Kürzlich Fertiggestellt:

Bezau

An der Wasserfassung für das KW Andelsbuch an der Bregenzer Ach wurde ein Schlauchwehr mit einer Höhe von 3.20m und einer Wehrbreite von 25.00 m errichtet. Dieses Wehr liegt fussaufwärts des Opferdammes und ersetzt einen Teil von diesem. In Hochwassersituationen dient dieses Schlauchwehr der Hochwasserabfuhr und der Stauraumspülung.

Casalgrasso
In Casalgrasso am Oberlauf des Po in Nord Italien wird eine bestehende feste Wehrschwelle durch ein Kraftwerk und ein zweifeldiges Schlauchwehr mit einer gesamt Wehrbreite von 126.80m und einer Wehrhöhe von 1.20m ersetzt.

Stadtwehr Waidhofen


Am Standort des bestehenden Stadtwehres wurde an der Ybbs ein gekrümmtes Schlauchwehr mit 28.00 m Breite und 1.65m Höhe errichtet. Eine Besonderheit stellt die Einbeziehung des Schlauchwehres in die dynamische Stauzielregelung des Kraftwerkes dar. Dabei wird das Stauziel abhängig vom Abfluss immer wieder neu festgelegt.

Spathara Weir - Ashta

Das Schlauchwehr setzt als flexibler Verschluss auf das bestehende Spathara Wehr, an der Drin im nördlichen Albanien, auf und dient der Stauzielregulierung. Mit einer Länge von 250m und einer Höhe von 2.50 m zählt es zu den größten Schlauchwehren in Europa. Es ist in vier Wehrfelder, von denen je zwei in zwei unabhängig regulierbare Systeme zusammengefasst sind, aufgeteilt.


 Die Hydroconstruct Schlauchwehrtechnik
 So funktioniert ein Hydroconstruct Schlauchwehr
 Das dreifache Sicherheitssystem von Hydroconstruct Schlauchwehren
 Die Vorteile gegenüber luftgefüllten Schlauchwehren
 Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Wehrverschlüssen


Hydroconstruct Ges.m.b.H
Unternehmen für Wasser und Energietechnik

office@hydroconstruct.at

Schuhbodengasse 12
4400 Steyr,
Austria
Tel.: (43) 07252 / 72471
Fax:. (43) 07252 / 72471 11